Dienstag, 21. Februar 2012

Folterinstrument der Neuzeit

Heute stelle ich euch ein Gerät vor, das ich als
"Folterinstrument der Neuzeit"
bezeichne:
Tadaaaa


das Bobbycar.

Sieht harmlos aus - ich weiß - aber das täuscht!!!

Den Beweis habe ich (besser gesagt mein kleiner Morkel) gestern angetreten. Im Eifer der ersten warmen Sonnenstrahlen kam ich selbst auf den glorreichen Vorschlag.

Selbstgeißelung, nennt man sowas.
Kaum auf dem vierrädrigen Plastikgeschoss Platz genommen, brauste mein Morkel auch schon los. Und ich? Sprint von 0 auf 100 in 2 sek. Dann heißt es nur wild hinter dem Miniflitzer hinterher gehechtet. Oh je, ne Straße, schnell nen Turbo eingelegt, um das Kind einzuholen, bevor es unerwünschten Kontakt mit weit größeren Folterinstrumenten bekommt.
Das Spiel läuft so lange, bis man am anderen Ende des Ortes angekommen ist und dann kommt der zweite Teil der Folter: Morkel weigert sich nach Hause zu fahren. Alles geflehe, geschipfe, gebettele und geflenne nützt nix. Morkel bleibt bei seinem: NÖÖ!!!
Also tritt die letzte Stufe der Folter in Kraft: in der einen Hand das Bobbycar, in der anderen ein schreiendes, wild strampelndes Häuflein Mensch durch den gesamten Ort nach Hause zu tragen.

Mein Fazit: das Bobbycar ist die nächste Zeit erstmal in Reparatur - genau wie Mami.

1 Kommentar:

Das könnte dich noch interessieren:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...