Dienstag, 28. Februar 2012

Stück Malheur - Teil 1

Da wollt ich doch für den kleinen Morkel eine Fleecemütze machen - ganz ohne Vorlage, Kraft meiner eigenen Wassersuppe.
Also zückte ich das Maßband und lief Morkel hinterher (der findet nämlich Dinge, die ich ihm mitten im schönsten Spielen um den Kopf lege, generell doof). Nach vielem Hin und noch mehr Her hat ichs geschafft: Mein Arbeitsmaß 51 cm. Mmmh dachte ich: Die Mütze soll ja nicht so eng sitzen, rechne ich doch 2 Zentimeter drauf, plus 2 Zentimeter Nahtzugabe komme ich auf 55 Zentimeter (aufrunden auf 56 kann nicht schaden). Alles zugeschnitten, zugenäht und appliziert und - oh Überraschung - die Mütze ist selbst mir zu groß, wie ihr hier seht:


Jetzt stellt sich die Frage: Packe ich die Mütze zu meiner "Sammlung-der-Sachen-die-ich-genäht-habe-aber-nie-anziehen-werde-und-trotzdem-nicht-wegschmeiße"? Oder warte ich noch 16 Jahre und schenke sie dann meinem 18-jährigem Sohn, der mir das Teil wahrscheinlich um die Ohren haut?

Kommentare:

  1. Steht Dir doch gut !!!! Hihi

    AntwortenLöschen
  2. ... was ist eigentlich aus der Mütze geworden... ;-) Immerhin gibt sie ein tolles Profilfoto ab. Alles Liebe zum Bloggeburtstag... herzliche Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Mütze ist irgendwie verloren gegangen. Hatte also keine Chance bekommen, nochmal bearbeitet zu werden. Witzig übrigens, dein Kommentar zur Mütze. Gerade gestern hat sich mein Bester über mein Profilfoto beschwert. Er hat auch schon Vorschläge für eine Optimierung gemacht.

      VG
      Frau Ollewetter

      Löschen

Das könnte dich noch interessieren:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...