Sonntag, 26. August 2012

"Kuchen mit Kirschen drin"-Kuchen

Ich habe beschlossen, mein Backtalent zu fördern. Ich weiß, es ist da irgendwo; da ganz unten, da ganz hinten, da ganz tief in mir drin. Und so langsam kitzel ichs ans Tageslicht. Heute mit einer Kirschtarte, die schon Cat auf ihrem Blog vorgestellt hat. Klang einfach und war es auch. Und ich weiß endlich das Tarte nicht gleich Torte ist.


Kennt ihr das: Ihr macht etwas genau so, wie beschrieben und trotzdem sieht es hinterher total anders aus. Der Bildervergleich mit der Vorlage von Cats Blog machts deutlich: Bei mir sieht der "Claufoutis aux cerises" (oh je, musste 10 Mal nachgucken, wie das geschrieben wird) nicht wirklich nach "Claufoutis aux cerises" sondern eher nach "Kuchen mit Kirschen drin" aus. Aber dieser "Kuchen mit Kirschen drin" schmeckte mir und meiner Rasselbande ausgezeichnet.

Eine Besonderheit war neben den offensichtlichen Kirschen auch drin: selbst gemachter Vanillezucker. Kein Hexenwerk, sondern eine aufgeschnittene Vanilleschote in einem Glas Zucker versenkt. Super einfach, super effektiv, super schmackhaft und super intensiv (besser als alle Tütchen - auch wenn die nen Doktor-Titel haben).


Apropos super intensiv: Alle Jubeljahre geht mein Parfum zur Neige. Wie jetzt wieder. Also gings in die Parfümerie-Kette. Durch einen Kopfschmerzen-verursachenden-Dunstschleier kämpfte ich mich an gepuderten, freundlich lächelnden Damen vorbei. Die erklärten gerade - kein Witz - einer Kundin von dem neuen Tiger-Nagellack. Eine Lackschicht, dann den Tiger-Nagellack und dann noch eine Lackschicht, beim Trocknen reißt dann die obere Lackschicht auf und lässt die untere durchschimmern. "Super-Tröndy", flötete die pudrige Dame. Von wegen: Als Basteldame kenn ich den schon seit Jahren. Gibs in der Bastelabteilung im Baumarkt. Und ich hab damit ein paar Bilderrahmen schön antik gemacht. Wenn ich gewusst hätte, dass man sich das Zeug sogar auf die Nägel schmieren kann ...
Übrigens, hab mein Parfum gefunden - gleich neben dem Frauenparfum von Justin Bieber. Da fällt mir nix mehr zu ein. Wo einem (halbwegs) berühmte Leute so auflauern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das könnte dich noch interessieren:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...