Montag, 17. September 2012

Nachricht vom Friemelmann

Kennt ihr den Begriff "abfriemeln"? Das heißt etwas kleines, fieseliges abmachen was man nicht unbedingt abmachen muss. "Abpiepeln" könnte man auch sagen. Warum der Ausflug in den regionale Mundart? Ich habe so einen kleinen Friemelmann zu Hause. Naja, eigentlich zwei. Der große Friemelmann friemelt Etiketten von Bierflaschen. Der kleine Friemelmann - nun ja der friemelt (wie man hier sehen kann) zum Beispiel an Tastaturen rum. Ich konnte Morkel gerade noch stoppen, bevor das C, das V, das B und die Leertaste im Nirvana der Legobausteinkiste verschwinden konnten.

 
Wer bisher geglaubt hat kleine Kinder würden in unbeobachteten Momenten etwas Nützliches machen wie Zimmer aufräumen, Spülmaschine leeren oder im Bad nass durchwischen - weit gefehlt. Unbeobachtete Momente sind dazu da möglich viel Mist zu machen. Ich habe schonmal ein Bild gesehen, da hat ein Kind einen Fernseher komplett mit Creme eingeschmiert. Da hab ich ja noch Glück gehabt. Vor allem weil ich ja noch einen großen Friemelmann im Hause hatte, der mir die Tasten schließlich wieder an Ort und Stelle gefriemelt hat.

1 Kommentar:

  1. Oh jaa das kenn ich nur zu gut. Eine Sekunde nich aufpassen u irgendwas is los ;) Meine Grosse hat übrigens im zarten Alter von 2 Jahren mal mit Fettcreme (die gute Pe.....n ;)) unseren Badezimmerspiegel angemalt.Und der Spiegel war nich gerade klein.... Sehr schön das Zeug abzuputzen sag ich nur :D
    LG Rosalie

    AntwortenLöschen

Das könnte dich noch interessieren:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...