Mittwoch, 3. Oktober 2012

Gartenherbst mit Jungsmütze

Aus drei mach eins ...... eigentlich ist das kein wirklich guter Schnitt. Theoretisch! Aber beim Nähen wird so manche Theorie in den Schatten gestellt. Mein "aus drei mach eins" ist eine recycelte Jungsmütze aus drei alten Kleidungsstücken. Die Idee und die Anleitung stammt von I Am Momma - Hear Me Roar. Mal was ganz außergewöhnliches, ohrenbedeckendes, das ich gleich ausprobieren musste. Hier das Resultat:



Der Stoff ist ein Mix aus einer alten Jogginghose, die der Renovierungswut zum Opfer fiel, einem Sweatshirt, das ich mal irgendwo geschenkt bekommen habe, und einer ausrangierte Strickweste, die schon so verwaschen und ausgeleiert war, dass man sie nicht mehr anziehen konnte. Als Farbakzent gabs orangefarbenes Schrägband an der Kante und ein paar orangefarbene Stickkreuze. Ganz ehrlich musste ich die Mütze ein paar mal korrigieren, weil sie zu weit war. Aber da sie sowieso diese Flickenoptik haben sollte, störten die paar mehr Nähte nicht. Und trotzdem sitzt das gute Stück noch so legere, dass es mindestens noch zwei Jahre Morkels Köpfchen krönen kann.

Einen Pullover und eine Freizeithose habe ich aus der Stoffkombi übrigens auch gemacht (mmmh - dann heißt es wohl doch eher "aus drei mach drei" - dann stimmt der Schnitt wieder). Die stelle ich euch dann später noch vor.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das könnte dich noch interessieren:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...