Sonntag, 23. Dezember 2012

Kongos neue Kleider

Nak'sche Plüschtiere gehen gar nicht! Daher kam Morkel mit der Bitte, für seinen Liebling KONGO eine Hose zu nähen. Geht klar. Das schöne an solchen Plüschtier-Outfits ist: Es muss nicht haargenau sitzen. Also Abnäher und dreidimensionale Schnittkonstruktionen sind nicht erforderlich. Einfach nen groben Umriss auf ein Blatt Papier vormalen. Und da KONGO nicht wiedersprochen hat beim Anprobieren, denke ich, es ist auch in seinem Interesse. Das gute Stück ist etwas weiter geschnitten, damit er Bewegungsfreiheit beim "Durchs-Kinderzimmer-Schleudern" hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das könnte dich noch interessieren:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...