Donnerstag, 3. Januar 2013

Glückkekse fürs neue Jahr

Zunächst wünsche ich euch allen - Regelmäßig-Leser und Gelegentlich-Vorbeischauer - ein wunderschönes neues Jahr. Hoffentlich prall gefüllt mit viel Inspiration. Den Anfang mach ich schonmal quasi als Neujahrsgruß in Form einer Anleitung:


Stoffglückskekse, in die man kleine Wünsche oder auch Monetchen einpacken kann. Ein super Mitbringsel auf die Schnelle.

 
Schneidet zunächst Kreise aus Filz aus (am besten ihr nehmt als Vorlage einen Becher oder Glas). Je nachdem, wieviele Glückskekse ihr benötigt.


Jetzt kommt Pfeifenputzer zum Einsatz. Schneidet kleine Stückchen ab, die etwas kleiner sind als der Durchmesser der Filzkreise und fixiert sie mittig mit doppelseitigem Klebeband.

 
Nun wählt einen anderen Stoff eurer Wahl aus, schneidet wieder Kreise aus, die auf die Filzkreise passen und fixiert beide Stofflagen. Ich habe dazu Bügelflies genommen. Der Pfeifenputzer liegt nun zwischen den beiden Stofflagen. Eigentlich ist's mit Bügelflies jetzt gut fixiert. Wer mag, kann aber noch die Kanten zusätzlich vernähen.
 

Jetzt klappt ihr den Kreis zur Hälfte um, so dass der Filzkreis innen liegt. Der Pfeifenputzer liegt im Bruch. 

 
Nun faltet ihr den Keks noch zur Hälfte. Der Pfeifenputzer hat jetzt seine große Stunde, denn er verleiht dem vormals einfachen Kreis die Glückskeksform.
 
 
Stilecht wird's, wenn ihr das ganze auch in einer Asiabox verschenkt. Die Anleitung dafür werde ich später noch veröffentlichen. Denn das gezeigte Modell ist nicht ganz passend. Es schließt nicht bündig. Daher hab ich das Löchlein mit einem Improvisationsblümchen passend zu den Glückskeksen kaschiert.
 



1 Kommentar:

Das könnte dich noch interessieren:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...