Freitag, 5. April 2013

Stoffbeute

Im Nachbarort gibt's einen Stoffoutlet. Das ist Segen und Fluch zugleich. Segen, weil man dort eine große Auswahl an Stoffen zu wirklich günstigen Preisen bekommt. Fluch, weil ich dort immer mit mehr rausgehe, als ich geplant habe.

Beim letzten Ausflug ins Stoffparadies wollte ich nur Rippbündchen und Reißverschlüsse. Die Betonung liegt auf NUR!!!

Also bin ich schnurstracks auf entsprechendes Regal zugesteuert, nicht nach links gucken, nicht nach rechts gucken. Kurz gar nicht gucken, weil da die schön bedruckten Baumwollstoffe kommen.

Und dann war es passiert, ich bin vor lauter Weggucken direkt auf einen karierten Stoff geprallt. Rums: Es war um mich geschehen. Erst recht weil es zu einem Schnäppchenpreis dalag.


Mmmh? Ich wollte mir doch sowieso einen Übergangsmantel oder -jacke nähen ...

flugs waren 2,5 Meter eingesackt.

Kommentare:

  1. hahaha...ja das kann ich mir gut vorstellen, dass frau da schwach wird. Manchmal bin ich froh, dass es hier so nah keinen gescheiten Stoffladen gibt in dem ich mich verlaufen kann.....

    Da bin ich aber sehr gespannt auf die Jacke/ Mantel !! Wird bestimmt klasse !!

    Liebster GRuß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Wie jetze?? Du bist nur bei EINEM popeligen Stoff schwach geworden??!! :-O Na das nenn ich mal Selbstdisziplin! Respekt!
    Ist das was Flanelliges? Sieht n bissel kuschlig aus?! Hoffentlich reicht der auch!! :-P *grins*

    Ich drück Dich!
    Deine gespannte Sanni (c:

    PS: Das nächste Mal möchte ich bitte schön mitgenommen werden!!! :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt der ist etwas flanellig.

      Ja wenn du dich unbedingt im hohen Norden rumdrücken musst. (c:

      Drücki Dani

      Löschen

Das könnte dich noch interessieren:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...