Montag, 14. Juli 2014

Nachteile eines Bloggerlebens

Ich bin von meiner Wolke, auf der ich wegen eurer wunderbar schönen Raffirock-Versionen friedlich saß, abgestürzt. Oder besser gesagt: runtergeschossen worden.
Denn mir flatterte heute eine E-Mail eines Online-Händlers ins Haus. Darin wurde ich direkt bezichtigt, den Entwurf unerlaubterweise kopiert zu haben, inkl. Unterlassung und Anwaltsdrohung.

Dazu zunächst eines:

Ich habe den Schnitt nicht kopiert, sondern wirklich und wahrhaftig selbst erstellt! Nach eigener Idee, die mir im Hirn rumspukte!

Deshalb dachte ich mir auch nix böses dabei, den Raffischnitt mit euch zu teilen, völlig kostenlos und uneigennützig.

Das ich trotzdem solch ein Schreiben bekommen würde, hätte ich im Leben nicht gedacht. Zumal ich es vermeide, urheberrechtlich kritisches Material zu verwenden, beispielsweise fremde Bilder zu posten oder Texte und eben auch Schnittmuster zu kopieren.

Ganz ehrlich: Ein Rockschnitt ist wohl einer der simpelsten Schnitte, den es gibt. Eine kleine Raffinesse unterscheidet ein Modell vom anderen. Das da zwei Personen an unterschiedlichen Orten auf die fast gleiche Idee kommen, ist bestimmt nicht selten. Knifflig wird's, wenn die andere Seite ein Unternehmen ist, dann bekommt man besagtes Schreiben.

Versteht mich nicht falsch. Natürlich finde ich es nicht richtig, wenn Schnittmuster, die mit viel Liebe und Mühe - ob von Einzelpersonen oder Unternehmen - erstellt und verkauft werden, einfach abgekupfert und dann weiter vertrieben werden. Genauso wenig gefällt mir auf der anderen Seite, wenn Beiträge von Bloggern, die uneigennützig veröffentlicht werden, von "cleveren" Unternehmen zur eigenen Profitmacherei kopiert werden.

Ich habe den rein privaten Ollewetter-Blog ins Leben gerufen, damit ich meine Kreativität mit Nähbegeisterten deutschland- oder weltweit teilen kann. Über mein kleines Nähreich hinaus. Außerdem stöbere ich wahnsinnig gern in Blogs mit der gleichen Ausrichtung und lass mich von der Kreativität dort anstecken. Quasi ein gegenseitiges Inspirieren. Wenn ich meiner Nähfreundin im eigenen Nähzimmer meinen Schnitt gebe, ist das kein Problem. Teile ich ihn im Internet-Nähzimmer mit vielen anderen, gibt's schon mehr zu beachten.
Richtig schwierig wird's, wenn die Wirtschaft mitmischt. Nicht umsonst verdienen sich die Anwälte momentan in punkto Internet-Urheberrechte eine goldene Nase. Sicher nicht in jedem Fall unbegründet, dass will ich gar nicht bestreiten. Aber was ist mit denen, die nichts böses im Schilde führen? Die wandern automatisch in den gleichen Topf mit den Internetkriminellen.

Ganz ehrlich: Ich habe einen sehr starkes Rechtsbewusstsein. Und wisst ihr, was mich am meisten an der Mail geärgert hat! Dass dort sofort vorausgesetzt wurde, dass ich den Schnitt geklaut - Verzeihung unerlaubt kopiert - haben soll. Auf der anderen Seite aber kein Beleg beigefügt war, um diese Anschuldigung auch zu dokumentieren. (Das Unternehmen vertreibt Röcke, keine Schnitte. Auch auf der Internetseite habe ich zunächst nichts gefunden, was meinem Raffi ähnlich sieht. Und Zugang zu den Originalschnitten hatte ich selbstverständlich auch nicht).

Ich bin nach wie vor der festen Überzeugung, dass ich nichts Falsches getan habe und mich rechtlich auf der richtigen Seite bewege. Trotzdem nehme ich die Anleitung vorerst offline, bis die Sache geklärt ist.

Ich würde mich freuen, wenn die Blogger unter euch, eure Meinung zu dem Thema mit mir und den restlichen Lesern teilt. Wie seht ihr das? Habt ihr schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Alles Liebe

eure Dani (alias Frau Ollewetter)

Sonntag, 13. Juli 2014

Raffirock und seine Freunde - Part XI

Und weiter geht's, ein neuer Raffi:

image

Die supersüße, verspielte Variante von Annika von Belilifa-Design hat es mir ja auch angetan. Da kommt der Sommer - würde ich sagen.

Vielen lieben Dank, liebe Annika, fürs Zeigen.

Samstag, 12. Juli 2014

Raffirock und seine Freunde - Part X

Neuer Tag, neuer Raffi:



Und was für einer ... Claudia von Prinzessinholala hat eine traumhaft schöne Variante genäht. Ich bin ganz hin und weg von den Stoffen und den Materialien. So eine Version muss ich uuunnnbeeediiingt auch haben!

Einfach nur n Traum!

Vielen Lieben Dank, Claudia, fürs Zeigen.


Freitag, 11. Juli 2014

Raffirock und seine Freunde - Part IX

Ich habs gestern angekündigt: Heute kommt eine neue Raffiversion.


Diesmal hat Anja von Monsterzwerge eine ganz süße Mustermix-Variante genäht.

HAMMMEER!

Ein wunderschöner Rock, der aufs Ausführen warten. Ganz lieben Dank fürs Zeigen, Anja,

Es geht Schlag auf Schlag: Morgen ist der nächste Raffi an der Reihe.

Donnerstag, 10. Juli 2014

Raffirock und seine Freunde - Part VIII

Ich komme aus dem Staunen nicht heraus! Mein Raffirock ist ja Teil des "Sommer Freebook Sew Along". Und ich kippe fast aus den Latschen. So viele neue wunderschöne Raffis sind entstanden. Und die will ich euch nicht vorenthalten.
Auch wenn ich noch im selbst verordneten Kreativurlaub bin:

Die geilen Teile müsst ihr sehen!!!


Den Anfang macht Leela in ihre Lila-Laune-Variante. Wer sagt, dass man Röcke nur bei Super-Sonnenschein tragen kann. Weit gefehlt. Und in Kombi mit Gummistiefeln finde ich das ganze so GEEENIAAAAL!

Vielen Dank, liebe Leela, fürs Nachnähen und Zeigen.

So - und weil es so schön ist, stelle ich morgen den nächsten Raffi vor.

Ich verzieh mich jetzt wieder auf meine Wolke 7 auf der ich schon seit einigen Tagen hocke und die wundervollen Raffivarianten bestaune.

Mittwoch, 2. Juli 2014

Sew Along mit Raffirock

Halli hallo, ich melde mich kurz aus meinem Urlaubsdomizil, um euch etwas tolles mitzuteilen:

Mein Raffirock ist Teil des "Sommer Freebook Sew Along".

Als ich die Nachricht von Katta mitten in der Nacht in meinem Post-Eingangsfach las, bin ich wie wild auf dem Bettchen gehüpft.

Ich bin sehr gespannt, welche Raffirock-Variationen entstehen.

Wenn jemand mitmachen möchte, hier der Link:


Ein ganz dicker Drücker von Näherin zu Näherin geht an Katta, Clara fürs Vorschlagen und alle anderen Berlinäherinnen.

So, jetzt verabschiede ich mich aber wieder auf meine Resturlaub-Relaxliege und träume und plane ganz viele neue Kreativprojekte.

Das könnte dich noch interessieren:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...